Mittwoch, 1. September 2010

Ich durfte probenähen

Frau Christina von Zmunda vom Marienkäfer-Design hat einen neuen Schnitt entwickelt.
Den Taschenmuff. Eine Mischung auf warmen Muff und Tasche. Die Tasche hat vorne eine Gucklochtasche, eine Gummizugtasche, am Träger eine Handytasche und auf der Rückseite noch eine Reißverschlußtasche. Bevor sie den Schnitt als E-book veröffentlicht, durfte ich den Schnitt probenähen. Es hat unheimlich Spass gemacht. Er war nicht übermäßig schwer und ich glaube ich hab so etwa 4 Stunden für alles gebraucht. Ich werde ihn sicher nochmal nähen. Evtl. als Weihnachtsgeschenk für meine Patenzwerge.

So auf den ersten Bild sieht man die ganzen Einzelteile aus denen mal die Tasche werden soll.




Der Anfang ist gemacht. die ersten beiden Teile wurden zur Gucklochtasche genäht.




So nun wurde die Gummizugtasche aufgenäht.




Das Muffvorderteil ist fertig. Die Gucklochtasche hat ihren Hintergrund bekommen. Der Karabiener wurde angebracht.




Eingesetzte Tasche an der Rückseite vom Taschenmuff.




Und von Innen.




Der Henkel mit kleiner Handytasche. Geschlossen mit einen Klettverschluss.




Die Taschenhülle aber noch ohne Futter.




Jetzt noch das warme Futter rein. In der Anleitung wure mit Fleese gearbeitet. ich habe aber baumwollplüsch genommen. Schön kuschelig war.



so fertig ist der Taschmuff. Am Henkel die kleine Handytasche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen